Plattdeutsche Bühne  probt einen „Bankürwerfall“

 

 Der Vorverkauf für den „De Bankürwerfall“ beginnt rechtzeitig vor Weihnachten. 

 

Das Ensemble der Plattdeutschen Bühne Haltern probt in diesen Wochen eifrig für

sein neues Theaterstück, die Komödie „De Bankürwerfall“.

 

Die Premiere ist am 16. Februar 2020. Anschließend wird der „Banküberfall“ noch

dreimal in der Aula des Halterner Schulzentrums zu sehen sein. Der turbulente

Dreiakter spielt im Campingplatz-Milieu. Für die aufwendige Dekoration lässt sich

Bühnenbauer Reiner Gerdes auf der weitläufigen Bühne der Aula etwas Besonderes

einfallen. Die Zuschauer dürfen schon gespannt sein.

 

Für die Besetzung des Neun-Personen-Stücks wurden mit Stefanie Elling und

Christian Frank zwei neue Mitspieler gewonnen, außerdem mit Maritha Hütter und

Christoph Sebbel zwei bewährte Spieler nach mehrjähriger Bühnenpause reaktiviert.

Die Plattdeutsche Bühne hat damit auch 32 Jahre nach ihrer Gründung keine

Personalsorgen. Allerdings sprechen neue Mitspieler meist noch kein Platt und

müssen sich erst in die ungewohnte Sprache einfinden. Dazu dienten mehrere

Leseproben bis Mitte Oktober, bevor unter der Regie von Elisabeth Sasse die

eigentlichen Stell- und Laufproben begannen.

 

Karten für die Vorstellungen der Plattdeutschen Bühne (8 €) sind als

Geschenke zu den Feiertagen recht beliebt.

 

Im Vorverkauf gibt es Karten für den „Bankürwerfall“

bei Bilkenroth „genießen & schenken“, Merschstr. 2,

im neuen Jahr auch in der Buchhandlung Kortenkamp, Markt 2.

 

Termine bitte vormerken:

 

 Sonntag 16. Februar 2020 Beginn der Vorstellung 16:30 Uhr  (Premiere)

 Samstag 22. Februar 2020 Beginn der Vorstellung 19:00 Uhr  (Abendvorstellung)

 Sonntag 23. Februar 2020 Beginn der Vorstellung 16:30 Uhr

 Sonntag 01. März 2020      Beginn der Vorstellung 16:30 Uhr

 

Wenn man die gute Stimmung bei den Proben zum Maßstab nimmt, dann erwarten

die Zuschauer bei den Aufführungen zwei unbeschwerte und vergnügte Stunden.